TEL: 089·159 156-0

info@hilger-hilger.de

 

Marktsituation — München und die angrenzende Wirtschaftsregion

 

Wirtschaftsraum München – seit jeher eine „Immobilien-Hochburg“

  

Warum ist München bei Kapital-

anlegern und Investoren so begehrt?

 

  • eine der dynamischsten Wirtschaftsregionen Europas
  • ausgesprochen vielseitige Wirtschaftsstruktur
  • in keiner deutschen Stadt mehr DAX (7) und MDAX (7) notierte Unternehmen
  • viele Zentralen von internationalen Großunternehmen (Apple, General Electric, Google, Microsoft)
  • breites Spektrum sowohl an traditionellen als auch innovativen Wachstums-Branchen
  • Wirtschaftsraum München eine der führenden High-Tech Regionen weltweit ( ca. 23.000 Firmen der IT- und Kommunikations-Industrie)

 

 Vorteilhafte Lage

  • Top -Lage im Zentrum Europas
  • Ideale Drehscheibe nach Mittel-, Ost- und Südosteuropa

  

Hervorragende Infrastruktur 

  • einer der europaweit modernsten Flughäfen
  • bestens ausgebautes Nahverkehrsnetz

 

Ausgezeichnete Kerndaten im Städtevergleich

 

  • im Vergleich zu anderen Großstädten: niedrigste Arbeitslosenquote
  • höchste Kaufkraft (26.301,- € je Einwohner), um 38,4 % über dem deutschen Durchschnitt (2008)
  • günstige Prognose für ein deutliches Bevölkerungswachstum
  • konsequent hohes Investitionsvolumen z.B. in Ausbau/Verbesserung Infrastruktur

 

Renommierte Universitäten und Forschungseinrichtungen

 

  • Deutschlands zweitgrößter Hochschulstandort
  • 13 Universitäten und (Fach-) Hochschulen mit über 90.000 Studenten

 

 

Hervorragende Lebensqualität in München

 

  • verschiedene Rankings belegen das immer wieder
  • attraktives Stadtbild
  • weltoffenes Klima der Toleranz
  • extrem breites Kultur-, Kunst- und Sport-Angebot
  • begehrtes Umland mit zahlreichen Seen und Alpennähe
  • vielseitigste Freizeit-, Sport- und Erholungsmöglichkeiten
  • geringste Kriminalitätsrate im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten (rund 50 % weniger Straftaten als in Frankfurt und Berlin)

 

 

Aktuelle wirtschaftliche Situation

 

Nach der Immobilien- und Finanzkrise in 2009 / 2010 befindet sich Deutschland wirtschaftlich in einem kräftigen Aufschwung. Die befürchtete tiefe Rezession ist erfreulich gut überstanden. Der Arbeitsmarkt boomt. Die Beschäftigungszahlen sind in Deutschland weit über dem Vorkrisenniveau.

  

Auswirkungen auf den Immobilienmarkt

 

  • Dieser fulminante Konjunkturanstieg hat entsprechende Auswirkungen auf den Immobilienmarkt.
  • Volle Auftragsbücher haben neue Arbeitsplätze zur Folge. Dementsprechend starke Nachfrage und damit Verteuerung der Mieten und ein Anstieg der Immobilienpreise.

 

München auch zukünftig mit besten Zukunftsaussichten

 

  • Das bestätigen folgende Studien: Aktueller Städtevergleich der Initiative „Neue Soziale Marktwirtschaft“ (NSM) in Kooperation der WirtschaftsWoche, Zukunftsatlas des Wirtschafts-Forschungsunternehmens Prognos AG
  • Bevölkerungszuwachs in den nächsten 20 Jahren um ca. 11 % auf ca. 1,5 Mio. Einwohner, d.h. 252.500 neue Wohnungen ( Studie der Bayerischen Landesbodenanstalt)
München, die umliegenden Kreise und kreisfreien Städte gründeten die “Europäische Metropolregion München” (EMM). Ideale Bündelung sämtlicher Kräfte aus der öffentlichen Hand, Kammern, Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft. 

 

Quelle : Landeshauptstadt München, Referat für Arbeit und Wirtschaft, Wirtschafts-Info, 10 Gründe für München

Plötz, Immobilienführer München und Region, 2011/2012

 

Fazit

 

  1. München ist und bleibt auch in Zukunft eine der sichersten Anlage-Regionen für Immobilien.
  2. Für jeden Anleger-Typ und jedes –Volumen wird etwas angeboten.
  3. Damit es auch zu einer nachhaltigen Wertsteigerung kommt, ist für jedes einzelne Invest das jeweilige Entwicklungspotenzial genauer zu betrachten.